Ende der Aera Bedmobile

Es ist so weit! Mit einem lachenden und einen weinenden Auge haben wir uns heute von unserem geliebten Bedmobile getrennt. Heute verbringen wir die letzte Nacht in unserem fahrbaren Zuhause. Es hat uns in den letzten (fast) drei Monaten langsam aber sicher die Ostkueste von Sydney bis nach Cairns gebracht. Dabei haben wir 8.809 km zurueckgelegt. Das ist uebrigens fast die Strecke, die man von Bremen nach Mumbai auf dem Landweg ueber Kasachstan, Usbekistan, Afghanistan und Pakistan benoetigt :-D:

Der Verkauf in Cairns gestaltete sich auf Grund des grossen Angebots an Campervans als sehr schwierig und hat uns eine Woche und jede Menge Nerven gekostet.

Die restliche Woche in Australien verbringen wir in Ruhe im Bohemia Resort in Cairns und werden vielleicht noch den einen oder anderen Tagesausflug machen. Dann geht es auf in das naechste, grosse Abenteuer: Asien! JUHU!

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

One Response to Ende der Aera Bedmobile

  1. Roland says:

    Hach, ich vermisse den Van auch schon, obwohl ich ihn nie persönlich kennengelernt habe. Im Nachhinein sind mir noch ein paar Namen eingefallen:

    – Van Halen
    – van Damme, Jean-Claude
    – Van nicht jetzt, Van dann?
    – Van Gogh
    – Van Dali Smus
    – Van der Vaart (wahlweise Rafael oder Sylvie)
    – van Thom

    Oh, schon so spät? Ich muss meine Bachelorarbeit schreiben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.