Die erste Woche Aruba

Hallo Leute!

Kleine Eidechse, die gibt es hier massenhaft

Nun ist schon eine Woche auf Aruba vergangen und wir haben schon jede Menge erlebt. Es gibt hier sehr viele Eidechsen, von ganz klein bis bedrohlich gross, an deren Anblick wir uns inzwischen aber schon sehr gut gewoehnt haben.

Die ersten Tage haben wir das Strandleben genossen, allerdings mit Sonnenschutzfaktor 50, denn die Sonne brennt hier echt wie Sau. Der weisse Strand und das tuerkise Meer sind einfach traumhaft.

Um unsere Haut zu schonen, legten wir einen Stadterkundungs-Tag ein und besuchten die Hauptstadt Oranjestad. Leider bemerkten wir erst spaeter, dass Sonntag war und kein Geschaeft auf hatte. Ihr seht also, dass wir schon sehr entspannt sind… 🙂 In Oranjestad fand auch eine grosse Parade anlaesslich der Ankunft von „Sinter Klaas“ statt und alle Einheimischen hatten sich versammelt. Die sind hier ziemlich weihnachtsverrueckt.

Krasse Jeep-Tour durch den Arikok-Nationalpark

Das groesste Abenteuer ueberhaupt war unsere Jeep-Tour durch den Arikok-Nationalpark. Bevor wir diesen jedoch erreichten, gab es einen heftigen Regenschauer und wir mussten schnell das Verdeck des in die Jahre gekommenen Fahrzeugs schliessen. Wir schafften es zwar, waren jedoch trotzdem klitschenass.

Steinkunst von Christin

Erks Kindheitstraueme wurden wahr, denn er durfte im Nationalpark mit Allradantrieb steile Schotterpisten auf und ab fahren. Auch Christin zeigte ihre Offroad-Faehigkeiten. Hier gab es auch Hoehlen mit Wandmalereien und Landkrabben, Kakteen und Ruinen zu sehen. Gleich daneben gibt es eine „Natural Bridge“, die dadurch entstand, dass sich das Meer in den weichen Fels gefressen hat. Die groesste davon ist leider vor einigen Jahren eingestuerzt, aber es gibt noch weitere. Der Tag war voller Erlebnisse und wird uns auf jeden Fall noch lange in Erinnerung bleiben.

Euer neuer Desktophintergrund
Unsere Sonnenuhr, gebaut nach dem US Army Survival Handbook

Am Freitag ziehen wir in ein anderes Appartement im Suedosten der Insel, das Coral Reef Beach. Diese Unterkunft ist zwar etwas teurer, aber wir bleiben dort auch nur zwei Naechte, dann geht es zurueck nach Miami.

Wir denken an Euch und haben uns auch riesig ueber die Eintraege hier und auf dem „Kommtzurueck-Blog“ gefreut.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

8 Responses to Die erste Woche Aruba

  1. Svenja says:

    Man da wird man ja richtig neidisch! Bei uns ist es jetzt richtig kalt geworden! Aber ich finde das ja toll! Mein Antrag auf Verbeamtung läuft gerade, mal schauen ob es klappt, Wünsche euch noch ganz viel Spaß! Knutschi Svempel

  2. Wilko says:

    Sehr sehr cool!! Ihr nehmt auch alles mit oder?
    Wie der Zufall es wollte, brauchte ich seit der letzten Party (Jemand war an meinem PC) einen neuen Desktop-Hintergrund 😉

    Weiter so =)

    Jan

  3. Chris says:

    Euer Desktop ist ja eine Frechheit;-)
    Meiner ist sehr nebelig:-(
    Cool, dass es euch gut geht!!! Macht weiter so und grüßt mir den Sommer!!

  4. Roland says:

    Hey Erk,

    bau mal bitte ne ordentliche Galerie. Die Zufallsgalerie taugt nicht viel.

    Gruß
    Roland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.